Osterspiel

Ostern gibt uns einiges zu denken auf. Ostern begleitet uns durch unser ganzes Leben und immer wieder stehen wir da und müssen nachdenken, was für ungewöhnliches Ereignis zu Ostern in Jerusalem geschehen ist. Vieles können wir nicht verstehen. Ich darf dich einladen ein Osterspiel zu spielen. In diesem Spiel kannst du dir mit deinen Familienangehörigen oder auch allein Gedanken machen. Du brauchst einen Kegel für jeden Mitspieler und einen Würfel. Der Schwächste fängt an.
Du kannst bei diesem Spielplan anfangen wo du willst und ihr bestimmt gemeinsam, wann das Spiel aus ist. Immer wenn du auf ein Feld mit einer Blume gekommen bist, versuchst du einen Satz zu vervollständigen. Nimm immer den nächsten Satz auf der Liste. Kommst du auf ein Feld mit der Zahl musst du den anderen sagen, was an diesem Tag geschehen ist. Wenn du dies schaffst, müssen die Aufgaben für die Tage erledigt werden. Wenn du nicht weißt, was an diesem Tag geschehen ist, machst du Pause. Es wird dir vorgelesen und du hast zwei Runden Zeit es dir zu merken.
Gewinner sind alle! Denn jeder Spieler gewinnt die Gedanken durch die vervollständigten Sätze!

Vervollständige den Satz:
• Leben ist….
• Ich hoffe auf ….
• Ich freue mich über ….
• Das ist meine Stärke!
• Ich denke nach über …
• Sieg bedeutet für mich …
• Auferstehung ist für mich …
• Ich vertraue auf ….
• Ich staune über
• Ich verstehe nicht…..

A:
Gründonnerstag:
Jesus hat niemand ausgeschlossen. Er hat mit allen geteilt. Jeder darf noch einmal würfeln die Augenzahl nach vorne fahren
B:
Karfreitag:
Jesus stirbt am Kreuz. Aus Trauer setze eine Runde aus!
C:
Karsamstag:
Die Freunde von Jesus trauern gemeinsam! Der Letzte darf noch einmal würfeln um zu den anderen zu kommen.
D:
Ostersonntag:
Die Frauen erfahren als erstes die Osterbotschaft: Jesus lebt! Alle Mädchen/Frauen dürfen noch einmal würfeln.

Spielplan